Aus- und Weiterbildung

 

Lehrgänge gemäß GW 329:

 

Eine besondere Zielsetzung des Verbandes ist die Aus- und Weiterbildung des auf den Betriebsstellen des gesteuerten Horizontalbohrens eingesetzten verantwortlichen Personals. In dieser Verantwortung hat der DCA sehr frühzeitig Ausbildungskriterien erstellt und erfolgreich Kurse abgewickelt.

 

Grundlage der aktuellen HDD-Ausbildung nach dem DVGW Arbeitsblatt GW 329 sind die nach GW 321 erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse der verantwortlichen Fachaufsicht und des Fachpersonales bei steuerbaren horizontalen Spülbohrverfahren.

 

Die Schulung der Fachaufsicht und des Fachpersonales und die abschliessende erfolgreiche Prüfung der Kenntnisse nach GW 329 ist eine der notwendigen Bedingungen für eine weitergehende Zertifizierung von Rohrleitungsbauunternehmen /Fachfirmen auf der Grundlage der DVGW-Arbeitsblätter GW 301 bzw. GW 302 in der Gruppe GN2 "Steuerbare horizontale Spülbohrverfahren".

 

Weiterbildungsveranstaltung nach GW 329: 

 

Der DCA veranstaltet in Zusammearbeit mit dem Rohrleitungsbauverbandes e. V. jedes Jahr eine Weiterbildungsveranstaltung nach GW 329.

 

Die Anwendung des Arbeitsblattes GW 329 stellt sicher, dass die Schulung und Prüfung der Fachaufsicht und des Fachpersonals nach einheitlichen Verfahren und Inhalten durchgeführt wird, und die Fachaufsicht bzw. das Fachpersonal nach bestandener Prüfung die für eine qualitätsgerechte Ausführung und Kontrolle der Arbeiten erforderlichen Fachkenntnisse besitzt. Die Zertifizierung wird nach DVGW-Arbeitsblatt GW 301 oder GW 302 durchgeführt. Das Zertifikat ist zwei oder fünf Jahre gültig.Innerhalb dieser Zeit ist die verantwortliche Fachaufsicht gehalten, ein anerkanntes einschlägiges Fortbildungsseminar zu besuchen und sich den Besuch bescheinigen zu lassen, um die Gültigkeit aufrecht zu erhalten. In dem Lehrgang werden sowohl Entwicklungen, Techniken und Trends des HDD-Verfahrens vermittelt, als auch vorhandenes Wissen aufgefrischt.

 

Um die Gültigkeit der Bescheinigung der Fachaufsicht A/B, nach DVGW-Arbeitsblatt GW 329 aufrecht zu erhalten, muss jeder Teilnehmer innerhalb der Laufzeit des Zertifikates an einer Fortbildung teilnehmen. Diese Fortbildungsveranstaltung erfüllt diese Voraussetzungen.

 

Auftraggeberschulung:

 

In den vergangenen Jahren sind verschiedene Ausbildungen im Bereich HDD für die Gruppe der ausführenden Unternehmen erfolgreich angeboten und durchgeführt worden. Aufgrund anhaltender Anfragen von Auftraggebern und Planern hat sich der DCA dazu entschlossen, das in 2007 erstmals durchgeführte Auftraggeberseminar einmal jährlich stattfinden zu lassen.

 

Die Veranstaltung richtet sich speziell an Ingenieurinnen und Ingenieure aus Planungs- und Ingenieurbüros, Versorgungsunternehmen, Netzbetreibergesellschaften und an öffentliche Auftraggeber.

 

Förderpreis:

 

Der Verband hat sich weiterhin die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses zum Ziel gesetzt. Zu diesem Zweck vergibt der DCA seit 2000 den DCA-Förderpreis an Studierende, die ihre Bachelor- / Masterarbeit im Bereich der gesteuerten Horizontalbohrtechnik schreiben wollen.

 

Der Themenkreis bezieht sich auf "Praktische und visionäre Entwicklung der gesteuerten Horizontalbohrtechnik und der damit verbundenen Technologien".

 

Download Free Joomla Templates by vonfio.de